Linie 5 fährt erstmals zur 4. Einfahrt

Die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft erweitert ihr Angebot. Die neue Linie 5 pendelt auf der Strecke von der Kaserne Ebkeriege bis zur 4. Einfahrt und zurück.

Der Marine-Stützpunkt ist nun auch bequem mit dem Bus zu erreichen: Ab Montag, 2. Oktober, wird die Linie 5 jeweils zweimal morgens und nachmittags die 4. Einfahrt anfahren. Davon profitieren vor allem Soldaten und zivile Beschäftigte der Bundeswehr, die nun entweder direkt von der Kaserne Ebkeriege oder aber durch passende Umsteigemöglichkeiten von jedem anderen Punkt im Stadtgebiet zu ihrer Dienststelle fahren können.

Während die Fahrt für die Allgemeinheit an den Wachen des Stützpunktes endet, dürfen Berechtigte sitzen bleiben und an einer der fünf Haltestellen innerhalb des militärischen Bereiches aussteigen.

Mit der Linie 5 verbindet die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft mbH (SWV) die Kaserne im Westen der Stadt mit dem Arsenal sowie der 4. Einfahrt. Über die Haltestellen Friedrich-Paffrath-Straße, Rathaus und am Bismarckplatz wird der Umstieg in und aus anderen Linien ermöglicht. „Die Linie 5 ergänzt unseren bestehenden ÖPNV optimal“, ist SWV-Geschäftsführer Frank Rademacher überzeugt.

Die neue Linie 5 hält an folgenden Stellen: Kaserne Ebkeriege, Europaviertel, Friedrich-Paffrath-Straße, Werftstraße, Stettiner Straße, Rathaus, Mozartstraße, 8 Bülowstraße,
Bismarckplatz, Peterstraße (Werfttor 1), Marinearsenal (Ebertstraße), 4.Einfahrt (Wache West), 4.Einfahrt (Hauptwache).