Stadtwerke beschaffen fünf neu umweltfreundliche Linienbusse

Mit fünf neuen Bussen verjüngt die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH (SWV) die eigene Flotte und schafft mehr Platz für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste.

Auch in diesem Jahr hat die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH, wie bereits in den Vorjahren, ihre Fahrzeugflotte verjüngt. Diesmal wurden sogar fünf statt zwei neue Fahrzeuge in den Einsatz gebracht. Das Investitionsvolumen betrug rund 1,3 Millionen Euro.  Gut 500.000 Euro wurden vom Land bezuschusst.

Oberbürgermeister Andreas Wagner, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung erklärt, dass die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH in Sachen Klimaschutz durch die Erhöhung der Ersatzbeschaffung weiterhin auf dem richtigen Weg ist: „Alle neu angeschafften Busse erfüllen den derzeit anspruchsvollsten Abgasstandard Euro 6 und ersetzen zwölf bis fünfzehn Jahre alte Busse mit Eurostufen 2 und 3.“ Geschäftsführer Frank Rademacher ergänzt: „Damit der gesamte Fuhrpark den Umweltanforderungen schneller gerecht werden kann, planen wir auch in den nächsten zwei Jahren ebenfalls je fünf neue Busse mit der höchsten Abgasnorm zu beschaffen.“

Alle neuen Fahrzeuge sind mit Niederflurtechnik und Rollstuhlrampe ausgestattet. Damit besteht die gesamte Flotte der Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH aus Niederflurbussen ohne Trittstufen, die einen bequemen Zustieg auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ermöglichen. Alle Fahrzeuge sind zudem mit einer ausklappbaren Rampe ausgestattet.

Im mittleren Einstiegsbereich des neuen Liniengelenkbusses befinden sich statt bisher nur einem neuerdings zwei Stellplätze für Rollstühle bzw. ein zusätzlicher Platz für Personen mit Kinderwagen oder Rollatoren. Die Plätze sind zudem mit Klappsitzen ausgestattet, die eine flexiblere Nutzung des Innenraumes ermöglichen, erklärt Frank Rademacher.

Die neuen Busse verfügen über TFT-Monitore zur Fahrgastinformation und Videotechnik, um so die Sicherheit für Fahrgäste und Fahrpersonal im Nahverkehr zu erhöhen. Die Busse werden in den nächsten Tagen im Linienverkehr unterwegs sein.